Ölspur

Hilfeleistung
Alarmierung: 26.08.2021 – 19:51 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Neue Landstraße

Am 26.08.2021 um 19:51 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einer Ölspur im Kreuzungsbereich „Stader Landstraße“ und „Neue Landstraße“ alarmiert. Die vorhanden Flecken wurden durch einen Trupp mit Bindemittel abgebunden. Die Feuerwehr konnte den Einsatz damit schnell beenden.

Austretende Betriebsstoffe

H02/Verkehrsunfall
Alarmierung: 20.08.2021 – 16:44 Uhr
Stichwort: H021 / Austretende Betriebsstoffe
Einsatzort: Ritterhude / Riesstraße

Am 20.08.2021 um 16:44 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen im Bereich der Kreuzung „Riesstraße“ / „Hamme Forum“ alarmiert. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt, bei beiden Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt und die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurde abgebunden. Nachdem die Fahrzeuge abgeschleppt wurden konnte auch die Feuerwehr wieder einrücken. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Behinderungen im genannten Kreuzungsbereich.

Ölspur

H021/Ölspur
Alarmierung: 24.05.2021 – 10:28 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Stader Landstraße

Am 24.05.2021 um 10:28 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einer Ölspur in die „Stader Landstraße“ alarmiert. Nach einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass ein PKW Dieselkraftstoff verloren hatte, welcher mit Bindemittel aufgenommen wurde. Für die Dauer des Einsatzes musste die „Stader Landstraße“ in Fahrtrichtung Ritterhude einseitig gesperrt werden.

Ölspur

H021/Ölspur
Alarmierung: 22.05.2021 – 12:08 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Bremer Landstraße

Eine Ölspur der etwas anderen Art beschäftigte die Ortsfeuerwehr Ritterhude am 22.05.2021. Die Spur zog sich entlang der B74 von Ihlpohl kommen durch den ganzen Ort bis nach Scharmbeckstotel und darüber hinaus. Die Leistelle in Bremerhaven unterteilte die Ölspur in Abschnitte und ordnete an, dass die Ölspur nur innerhalb der Ortsgrenze beseitigt werden sollte. Den Rest übernahmen die Feuerwehren der anderen betroffenen Orte und die Kreisstraßenmeisterei.
Durch die erhebliche Länge der Verschmutzung wurde parallel an zwei Stellen begonnen die Verschmutzung mit einem speziellen Lösemittel zu entfernen. Die Arbeiten führten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der „Bremer Landstraße“ und der „Stader Landstraße“.

Ölspur

H021/Ölspur
Alarmierung: 02.05.2021 – 15:58 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Riesstraße

Am 02.05.2021 um 15:58 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einer Ölspur im Bereich Riesstraße bis zur Kreuzung Schillerstraße , B74 alarmiert. Eine erste Erkundung ergab, dass teilweise große Ölflecken auf der Straße im Bereich Schillerstraße, An der Untermühle und der Riesstraße bis in Richtung Oslebshauser Landstraße vorhanden waren. Um die Gefahr schnell zu beseitigen und eine größere Verkehrsbehinderung zu vermeiden, wurde die Ölspur geichzeitig von beiden Enden beginnend beseitigt. Die Besatzung des HLF 20 startete im Bereich hinter der Hammebrücke und das TLF inklusive  RW an der Kreuzung B74, Schillerstraße. Trotz des schnellen Vorgehens der Einsatzkräfte führte die Beseitigung der Ölspur zu kleineren Verkehrsbehinderungen in den genannten Bereichen.

Ölspur

H021/Ölspur
Alarmierung: 29.04.2021 – 14:34 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Stendorfer Straße

Zu einer Ölspur in der Stendorfer Straße wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude am 29.04.2021 um 14:34 Uhr alarmiert. Die ausrückenden Kräfte konnten nach einer ersten Erkundung keine Ölspur im Einsatzgebiet feststellen. Um absolut sicher zu sein, dass es keine Ölspur gibt, wurde die gesamte Stendorfer Straße abgefahren. Nachdem durch die Einsatzleitung keine Feststellungen bestätigt wurden, rückten alle Kräfte wieder ein.

Ölspur

H021/Ölspur
Alarmierung: 03.04.2021 – 12:00 Uhr
Stichwort: H021 / Ölspur
Einsatzort: Ritterhude / Riesstraße

Die Ortsfeuerwehr Ritterhude wurde mit dem Stichwort H021, Ölspur zu mehreren Ölflecken im Kreuzungsbereich Riesstraße und Marktplatz Ritterhude alarmiert. Die Ölflecken wurden mit Bindemittel abgestreut. Für die Dauer des Einsatzes musste zum Schutz der Einsatzkräfte die Riesstraße komplett gesperrt werden.

Austretende Betriebsstoffe

H021/AustretendeBetriebsstoffe
Alarmierung: 30.09.2020 – 07:23 Uhr
Stichwort: H021 / Austretende Betriebsstoffe
Einsatzort: Ritterhude / Fergersbergstraße

Am Dienstag um 07:23 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude mit dem Stichwort Austretende Betriebsstoffe alarmiert. Durch einen Verkehrsunfall ohne Personenschaden kam es auf einer Länge von rund zehn Metern zu einer Ölverschmutzung der Straße. Diese wurde durch die Feuerwehr mithilfe von Ölbindemittel abgebunden. Zudem wurde die Batterie von einem der beteiligten PKW abgeklemmt. Während des Einsatzes musste die Straße Am Großen Geeren zwischen der Einmündung Goethestraße und der Fergersbergstraße gesperrt werden.

Austretende Betriebsstoffe

F02/Schuppenbrand
Alarmierung: 09.07.2020 – 07:49 Uhr
Stichwort: H021 / Austretende Betriebsstoffe
Einsatzort: Ritterhude / Dammstraße

Am Donnerstag Morgen um 07:49 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW’s im Kreuzungsbereich der Dammstraße und Riesstraße alarmiert. An der Einsatzstelle stellten wir den Brandschutz sicher, räumten umherliegenden Fahrzeugteilen weg und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab. Durch die Aufräum- und Abschlepparbeiten kam es in diesem Bereich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Austretende Betriebsstoffe nach PKW Kollision

Alarmierung: 26.05.2020 – 16:32
Stichwort: H021 / Austretende Betriebsstoffe
Einsatzort: Ritterhude / Oslebshauser Landstraße

 

Am frühen Nachmittag des 26.05.2020 um 16:32 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude zu einem Verkehrsunfall in den Kreuzungsbereich der Kreisstraße 43 und der Landstraße 151 alarmiert. Das Stichwort lautete H021, austretende Betriebsstoffe. Die durch die Kollision der PKW ausgetretenen Betriebsstoffe wurden von uns aufgenommen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Wir konnten somit nach kurzer Zeit wieder in das Feuerwehrhaus an der Stendorfer Straße einrücken.

Den offiziellen Polizeibericht findet ihr hier.