Zimmerbrand

F02/Zimmerbrand
Alarmierung: 18.07.2020 – 23:22 Uhr
Stichwort: F02 / Zimmerbrand
Einsatzort: Ritterhude / Fergersbergstraße

Am späten Samstagabend wurden die Ortsfeuerwehren Ritterhude, Ihlpohl, Lesumstotel / Werschenrege, Stendorf ein Rettungswagen und die Polizei in die Fergersbergstraße nach Ritterhude alarmiert. Das Stichwort lautete F02, Zimmerbrand. Da durch die anrufende Person ein Feuer bestätigt wurde, veranlasste der Einsatzleiter eine Stichworterhöhung auf F03. Durch eine gründliche Erkundung des vermeintlichen Brandgebäudes konnte die Einsatzleitung keine Verrauchung oder gar ein Feuer feststellen. Es war somit kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Küchenbrand

F02/Küchenbrand
Alarmierung: 11.07.2020 – 10:12 Uhr
Stichwort: F02 / Küchenbrand
Einsatzort: Ritterhude / Fergesbergerstraße

Am Samstagmorgen, um 10:12 Uhr wurden zunächst die Ortsfeuerwehren Ritterhude, Ihlpohl und Lesumstotel / Werschenrege mit dem Stichwort F02 Küchenbrand in die Fergesbergerstraße in Ritterhude alarmiert. Nach Eintreffen des Einsatzleiters wurde schnell festgestellt, dass eine Wohnung im zweiten Obergeschoss des dortigen Wohnparks Dammgut in Vollbrand stand. Durch die hohe Anzahl an Bewohnern wurde das Stichwort sofort auf F04 erhöht, wodurch weitere Kräfte alarmiert wurden. Darunter waren die Ortsfeuerwehren Stendorf, Platjenwerbe, die Drehleiter der Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck sowie die DRK-Bereitschaft/SEG. Da zwei Personen aufgrund der starken Verrauchung auf der Vorder- sowie auf der Rückseite des Gebäudekomplexes auf ihre Balkone geflüchtet waren, wurde sofort mit deren Rettung über Steckleitern sowie mit der Drehleiter begonnen. Parallel zur durchgeführten Menschenrettung und Evakuierung der circa 30 bis 40 Personen die im betroffenen Gebäudeteil wohnten, wurde sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Das Feuer konnte nach relativ kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Es waren mehrere Trupps unter Atemschutz im betroffenen Gebäude im Einsatz. Gegen 15:00 Uhr konnte der Einsatz seitens der Feuerwehr beendet werden. Mehrere Wohnungen sind nach dem Brand unbewohnbar.

Wir möchten an dieser Stelle den Ersthelfern einen großen Dank aussprechen. Diese begannen noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mit der Evakuierung des betroffenen Gebäudes. Desweiteren kümmerten sie sich mit Stühlen und Getränken um die Bewohner.

Eingesetzte Kräfte:

  • Alle Ortsfeuerwehren der Gemeinde Ritterhude
  • DLK Freiwillige Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck
  • DRK-Bereitschaft / SEG
  • Kreisbrandmeister
  • ELW 2
  • Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
  • Leitender Notarzt
  • ELO Gruppe der Feuerwehr Ritterhude

Insgesamt waren circa 120 Feuerwehrkräfte und 70 Rettungsdienstkräfte im Einsatz.

Den Polizeibericht findet Ihr hier.

Nottüröffnung für hilflose Person

Am 15.06.2020 um 15:07 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Stendorf und Ihlpohl zu einer Nottüröffnung nach Stendorf alarmiert. Eine hilflose Person die aus eigener Kraft den Notruf wählen aber nicht mehr selbstständig die Haustür öffnen konnte, benötigte dringende medizinische Hilfe.

Nachdem die Haustür durch die Feuerwehr gewaltfrei geöffnet wurde, konnte die Person an den Rettungsdienst des DRK OHZ übergeben werden und wurde ins Krankenhaus verbracht. Um 15:45 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Eingesetzte Kräfte: Ortsfeuerwehr Stendorf, Ortsfeuerwehr Ihlpohl, Rettungsdienst DRK OHZ, Polizei Ritterhude

Brandeinsatz in Platjenwerbe

18.04.2020

Die Ortsfeuerwehren Platjenwerbe, Ihlpohl, Stendorf und Ritterhude wurden um 22:53 Uhr zu einem Wohnhausbrand im Föhrenweg in Platjenwerbe gerufen. Die Lage hatte sich jedoch schnell entspannt, da es sich um einen Entstehungsbrand im Bereich der Unterschränke in der Einbauküche des Hauses handelte. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht.

Die Ortsfeuerwehren Ritterhude und Stendorf konnten sofort wieder aus dem Einsatz entlassen werden. An der Einsatzstelle waren kurzfristig 9 Einsatzfahrzeuge und über 50 Feuerwehrleute.

Der Einsatz war um 23:45 Uhr beendet, verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlung der Brandursache übernommen.

Fehlalarm einer Brandmeldeanlage

Ihlpohl                     

19.03.2020

Die Ortsfeuerwehren Ihlpohl und Stendorf wurden um 22:25 Uhr zu einem Baumarkt in der Otto-Hahn-Straße gerufen. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst.

Glücklicherweise war kein Feuer ausgebrochen und die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle schnell wieder verlassen.

Baum auf Straße

Stendorf                                                         

12.03.2020

Die Ortsfeuerwehr Stendorf wurde um 07:24 Uhr zu einer Einsatzstelle auf der L 135 gerufen. Eine ca. 60 cm dicke Birke blockeirte eine Fahrspur. Die Einsatzselle wurde abgesperrt und der Baum zersägt. Um 07:54 Uhr war der Einsatz beendet.

Gegenverkehr übersehen

Ihlpohl, 27.02.2019

Drei Verletzte bei Zusammenstoß Ritterhude. Bei dem Zusammenstoß von zwei Pkw in Höhe der Auffahrt zur Autobahn 27 auf der Straße „Heidkamp“ sind am Donnerstagnachmittag drei Insassen leicht verletzt worden. Eine 22-jährige Beetle-Fahrerin, die in Richtung Ihlpohler Heerstraße fuhr und auf die Autobahn fahren wollte, übersah einen entgegenkommenden BMW-Sportwagen, dessen 53-jähriger Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Beide Fahrzeugführer sowie ein Beifahrer erlitten Verletzungen. Der Schaden wird auf rund 4.000 Euro beziffert.

Text: PI Verden / Osterholz

Eingesetzt waren die Ortsfeuerwehren Ihlpohl und Stendorf

Feuerwehr löscht Motorbrand

Ihlpohl, 09. 12. 2019

Ein technischer Defekt hat am Montagmorgen einen Autobrand in Osterhagen-Ihlpohl ausgelöst. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr löschten die Flammen, die den Motorraum eines Renault Scenic erfasst hatten. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand. Während der Fahrt auf der A 27 hatte der Fahrer, ein 58-jähriger aus Bremerhaven, technische Probleme an seinem Auto bemerkt und war deswegen von der Autobahn abgefahren. Noch an der Anschlussstelle Ihlpohl streikte der Motor seines Fahrzeugs endgültig und fing Feuer. Der Heidkamp musste für die Löscharbeiten zeitweilig gesperrt werden.

Text: Pi Verden/Osterholz

Eingesetzt waren die Ortsfeuerwehren Ihlpohl und Stendorf

Auffahrunfall „An der B6“

Stendorf, 24.11.2019

Ritterhude. Bei einem Unfall in der Straße „An der B6“ am Sonntagnachmittag verletzten sich zwei Personen leicht. Ein 59-jähriger Fahrer eines Steyr fuhr auf den Opel einer 60-Jährigen vor sich auf, die gerade nach links abbiegen wollte. Der Opel wurde bei dem Aufprall auf den linken Seitenstreifen geschoben. Der 59-Jährige im Steyr prallte anschließend noch mit einer 53-Jährigen in einem VW zusammen. Alle drei Pkw waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rettungskräfte brachten die 53-Jährige und die 60-Jährige mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Text: PI Verden/Osterholz

Die Ortsfeuerwehr Stendorf war mit zwei Fahrzeugen und 18 Einsatzkäften vor Ort.

Drei Menschen bei Unfall verletzt

Stendorf, 05.11.2019

Auf der Straße „An der B6“ kam es am Dienstagabend zu einem Unfall, in den gleich vier Fahrzeuge verwickelt waren und drei Menschen leicht verletzt wurden. Eine 80-jährige Fahrerin eines VW kam in Fahrtrichtung Bremerhaven in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und streifte einen entgegenkommenden LKW eines 44-Jährigen und einen Citroen, bevor sie frontal gegen einen Audi eines 33-Jährigen prallte. Eine 60-jährige Fahrerin des Citroen verlor aufgrund des seitlichen Zusammenstoßes offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, überschlug und kam auf der Seite zum Liegen. Alle drei Pkw-Fahrer verletzten sich nach ersten Erkenntnissen leicht und wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Ihlpohl, Lesumstotel-Werschenrege und Stendorf waren an der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz. Alle drei Pkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 17.000EUR beziffert.