Unklare Rauchentwicklung

Feuer
Alarmierung: 04.10.2021 – 23:01 Uhr
Stichwort: Feuer
Einsatzort: Ritterhude / Auf den Rathen

Am 04.10.2021 um kurz vor Mitternacht wurden die Ortsfeuerwehren Ihlpohl, Lesumstotel / Werschenrege und Ritterhude mit dem Stichwort „unklare Rauchentwicklung“ nach Ritterhude in die Straße „Auf den Rathen“ alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein stark qualmender Schornstein ausgemacht werden. Zudem war Feuerschein im betroffenen Gebäudeteil sichtbar. Nachdem sich Zugang zum Gebäude verschafft worden war konnte ein Trupp unter Atemschutz die Erkundung im Gebäude vornehmen und schloss die Frischluftzufur und öffnete den Rauchabzug des Kamins. Damit konnte ein Abzug des Rauches sichergestellt werden. Im Nachgang wurde die gesamte Anlage mit einer Wärmebildkamera beobachtet. Es gab keine Auffälligkeiten. Die Feuerwehren konnten die Einsatzstelle daraufhin wieder verlassen.

Unklare Rauchentwicklung

F02/UnklareRauchentwicklung
Alarmierung: 05.11.2020 – 17:09 Uhr
Stichwort: F02 / Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Ritterhude / Stettiner Straße

Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Ortsfeuerwehr Ritterhude am späten Donnerstag Nachmittag alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich durch eine erste Erkundung heraus, dass ein auf dem Herd abgestellter Wasserkocher Grund für die Alarmierung war. Dieser hatte durch die entstehende Hitze angefangen zu schmoren. Durch das schnelle Eingreifen der Nachbarn konnte dieser schon vor Eintreffen der Feuerwehr vom Herd genommen werden. Die Nachbarn kümmerten sich ebenfalls um die betroffene Person und halfen ihr die Wohnung zu verlassen.
Die Feuerwehr kontrollierte den Herd und die Küche mithilfe der Wärmebildkamera und sorgte für Abzugsmöglichkeiten des entstandenen Rauches. Die betroffene Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt und vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle zügig wieder verlassen.

Unklare Rauchentwicklung

F02/UnklareRauchentwicklung
Alarmierung: 21.07.2020 – 16:54 Uhr
Stichwort: F02 / Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Ritterhude / Stader Landstraße

Mit dem Stichwort F02, Unklare Rauchentwicklung, wurden die Ortsfeuerwehren Ritterhude, Ihlpohl sowie Lesumstotel / Werschenrege in die Stader Landstraße alarmiert. Vor Ort konnte durch den Einsatzleiter eine Verrauchung im Inneren des gemeldeten Gebäudes festgestellt werden.
Zunächst wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung von einem Zimmerbrand ausgegangen. Durch den ersten Angriffstrupp, welcher unter Atemschutz die Einsatzstelle erkundete, konnte dies nicht bestätigt werden. Allerdings stelle sich heraus, dass ein Feuer unter dem Dach des Gebäudes schwelte. Der Angriffstrupp nutzte die Wärmebildkamera, um den Entstehungsort genau zu lokalisieren. Daraufhin wurde die Brandbekämpfung von innen und von außen durch zwei Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Da nicht klar war, wie weit sich das Feuer unter dem Dach in die Dämmung gefressen hatte, wurde die Einsatzstelle durch nachfolgende Trupps immer wieder gründlich sondiert, bis ein weiteres Aufflammen des Brandes ausgeschlossen werden konnte.

Durch die Löscharbeiten musste die Stader Landstraße von der Einmündung Am Sande bis zur Kreuzung Neue Landstraße für diesen Zeitraum komplett gesperrt werden. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.