Windhose zog über Ritterhude

Viele Einsätze in kürzester Zeit durch Windhose in Ritterhude

24.08.2010 – 6 Einsätze nach Tornado

Gegen 20:20 Uhr wurden wir heute Abend zu den ersten Unwettereinsätzen gerufen. Eine kurze, aber heftige Windhose zog über Alt-Ritterhude hinweg und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. 6 Einsätze mussten von uns abgearbeitet werden, die Aufräumarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Da die K8 zwischen Ritterhude und Lilienthal wieder besonders schlimm betroffen war, bekamen wir dort Unterstützung von den Kameraden der Feuerwehr Sankt Jürgen die auch bereits, bedingt durch den Sturm, schon im Einsatz waren.

25.08.2010 – Friseur arbeitet im Freien

Nach dem gestrigen Sturm, wurden wir heute Vormittag erneut zu einem Sturmschaden alarmiert. Ein geschwächter Baum, kippte gegen ein Friseursalon. Aufgrund der Gefährdung musste das Geschäft evakuiert werden. Die nachalarmierten Kameraden der Feuerwehr Osterholz – Scharmbeck rückten mit dem RW-Kran und der DLA-K an, um den Baum von oben herab abzutragen. Nach gut 2 Stunden war der Baum beseitigt. Kurios: Die Kunden des evakuierten Friseursalons bekamen während des Feuerwehreinsatzes die Haare im Freien geschnitten.